Gibt es Kontraindikationen bei einem Massagesessel?

Massagesessel sollen bei allgemeinen Alltagsbeschwerden helfen und zur Linderung bei Schmerzen dienen. Ebenfalls sollen diese Ger√§te die pure Entspannung und die Aktivierung des Kreislaufs unterst√ľtzen. Wenn Sie die unten genannten Hinweise beachten ist eine Nutzung eines Sessels mit Massagefunktion risikofrei und ungef√§hrlich. Bei weiteren Fragen oder einer Beratung welcher Sessel f√ľr Sie am besten geeignet ist, k√∂nnen Sie uns gerne kontaktieren.

Was sind √ľberhaupt Kontraindikationen?

Eine Kontraindikation ist ein Faktor (z.B. Alter, bestimmte Vorerkrankungen, Verletzungen etc., aber auch Zustände wie z.B. Schwangerschaft), der gegen eine bestimmte diagnostische oder therapeutische Maßnahme (z.B. die Verabreichung eines Medikaments) spricht. Dies bedeutet, dass zum Beispiel ein Arzneimittel wegen einer vorliegenden Kontraindikation nun nicht mehr eingesetzt werden darf oder das man einen Massagesessel nicht benutzen sollte.

Eine Kontraindikation kann eine medizinische Maßnahme entweder zwingend in jedem Fall verbieten (absolute Kontraindikation) oder nur unter strenger Abwägung sich dadurch ergebender Risiken (relative Kontraindikation) zulassen. Wird eine Kontraindikation ignoriert, kann daraus die Schädigung eines (Organ-)Systems oder die Verschlechterung einer bestehenden Grunderkrankung resultieren.

Die Gr√ľnde f√ľr Gegenanzeigen k√∂nnen sehr vielf√§ltig sein. Manche Arzneien wirken unter bestimmten Bedingungen zu schwach oder zu stark. Sie k√∂nnen bei Schwangeren das Ungeborene sch√§digen oder mit anderen Medikamenten Wechselwirkungen eingehen.

In den nachfolgenden Fällen, sollten Sie von der Nutzung eines Massagesessels absehen

  • Bei akutem Fieber.
  • Bei Hirnsch√§den oder auch nach einer Gehirnoperation.
  • Wenn Sie alkoholisiert sind.
  • Wenn Sie unter dem Einfluss von Drogen oder Bewusstseins beeintr√§chtigenden Medikamenten stehen.
  • Wenn Sie mehr als 120 kg wiegen.
  • Bei einer Neigung zu Krampfanf√§llen.
  • Bei starkem Unwohlsein.
  • Wenn Sie schwanger sind (als Vorsichtsma√ünahme).
  • Bei Epilepsie oder √§hnlichen Anfallsleiden, befragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt.
  • Bei Osteoporose.
  • Als Tr√§ger von Herzschrittmachern, befragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt.
  • Bei Thrombose und Venenleiden, befragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt.

Massagesessel-Experten

Massagesessel Experten Fragen

Kostenlose Brosch√ľre anfordern

Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Sie sind damit einverstanden, dass sich ein Mitarbeiter der Ren√© Werner KG, telefonisch bei Ihnen meldet. In der Mail, erhalten Sie kostenlos ausf√ľhrliche Informationen √ľber den Massagesessel.

Das sollten Sie auch lesen

Bei welchen gesundheitlichen Gegenindikationen darf ich den Massagesessel nicht benutzen

Gibt es Kontraindikationen bei einem Massagesessel?

Massagesessel sollen bei allgemeinen Alltagsbeschwerden helfen und zur Linderung bei Schmerzen dienen. Ebenfalls sollen diese Ger√§te die pure Entspannung und die Aktivierung des Kreislaufs unterst√ľtzen. Wenn Sie die unten genannten Hinweise beachten ist eine Nutzung eines Sessels mit Massagefunktion risikofrei und ungef√§hrlich. Bei weiteren Fragen … Weiterlesen …

Wie oft sollte ich einen Massagesessel nutzen

Wie oft sollte ich einen Massagesessel nutzen?

Massagesessel k√∂nnen dabei helfen l√§stige R√ľckenschmerzen oder Nackenschmerzen loszuwerden. Es gibt sogar vereinzelt √Ąrzte die diese Massageger√§te empfehlen. Doch die Frage die sich eventuell viele Nutzer stellen ist, wie oft kann ich denn einen Massagesessel verwenden? Ein gesunder R√ľcken braucht auch etwas Pflege und man … Weiterlesen …

Kann ein Massagesessel einen professionellen Masseur ersetzen

Kann ein Massagesessel einen professionellen Masseur ersetzen?

Nat√ľrlich kann man einen professionellen Masseur nicht ersetzen. Aber die Massagesessel auf dem heutigen Markt werden immer besser und die Technik wird immer ausgereifter. Der gro√üe Vorteil an einem Sessel mit Massagefunktionen ist, dass man nicht erst zur Physiotherapie oder Masseur gehen muss um sich … Weiterlesen …